Therapiemöglichkeiten · 16. März 2020
Behandelt wurde eine ca. 20 cm lange Verletzung an der linken Hinterhand, welche durch den TA genäht wurde. Einen Tag später erfolgte eine 15 minütige Behandlung mit dem Equitron, welche täglich wiederholt wurde. Durch den Einsatz des Equitron konnte eine Schwellung im Bereich der Naht verhindert sowie der Heilungsprozess deutlich beschleunigt werden. Kontrolle durch den TA am 3. Tag. Dieser bestätigte den überaus positiven Heilungsverlauf.
17. Februar 2020
Tiefenwärme oder Kühltherapie wird schon lange in den Bereichen der Tiermedizin als ergänzende Therapie bei vielen Erkrankungen des Bewegungsapparates oder Stoffwechselproblemen erfolgreich angewendet. Durch die Wärmeanwendung vor dem Reiten ist in der Muskulatur und den Gelenken eine bessere Durchblutung gewährleistet. Dies führt zu einer physischen und psychischen Entspannung. Davon profitieren nervöse Pferde im Besonderen. Sie sind dadurch gelöster und konzentrierter.
Therapiemöglichkeiten · 10. Februar 2020
Nicht jeder Besitzer entscheidet sich bei Sehnenverletzungen für Stammzellen-, PRP- oder Lasertherapie. Hier kann auch eine Kombination aus Blutegel-, tägl. 2x 20min. Equitron und 2x tägl. Laufband den Heilungsprozess prositiv beeinflussen und beschleunigen.